Vortrag und Diskussion zu PPP am 30.01.

Foto: Cornelia Noll
Datum der Veranstaltung: 
Montag, 30. Januar 2017 - 17:00
Bei der Realisierung öffentlicher Bauvorhaben wird zunehmend eine spezielle Form der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft genutzt: Public-private-Partnership (PPP). Dabei planen, bauen, betreiben und finanzieren private Konsortien Bauprojekte für einen öffentlichen Bauherrn. Die Zusammenarbeit bedingt langfristige Verbindlichkeiten von 20 bis 25 Jahren. 
 
Welche Rolle spielt der Architekt in PPP-Konsortien? Lassen sich Planung und Bauausführung bei PPP-Projekten trennen, wie es stets von der AKS gefordert wird?

Fotos im Hochformat − AKS zeigte Bestandsaufnahme Alt-Saarbrückens von Robby Lorenz

Foto: Sarah Keidel

Ungewöhnliche Blicke auf Alt-Saarbrücken zeigte die Fotoausstellung „urban inventory“ von Robby Lorenz. Abgebildet waren − von den meisten Passanten − nicht unmittelbar wahrnehmbare Motive, nämlich die Rückseiten der Gebäude mit Hinterhöfen und Gärten. Lorenz wagte eine Bestandsaufnahme, die deutlich macht, wie der städtische Raum hinter den Häusern von deren Einwohnern genutzt und geprägt wird, welche Spuren sie hinterlassen.

Baukultur bildet und macht Spaß - Vernissage „2016 Baukultur: Architektur trifft Schule“

Foto: Michelle Mehler

Wie kreativ saarländische Schüler sind, und wie vielseitig die Themen Baukultur und Architektur in den Schulunterricht eingebunden werden können, zeigte die Ausstellung „2016 Baukultur: Architektur trifft Schule“. Erneut bzw. zum vierten Mal wurden die Ergebnisse des Kooperationsprojektes drei Wochen lang im saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur präsentiert.

2. Saarländischer Vergabetag: Neues Vergaberecht im Fokus

Foto: Michaela Rumschöttel, SSGT

Schwerpunktthema des 2. Saarländischen Vergabetages am 5. Oktober 2016 war das neue Vergaberecht, das seit dem 18.04.2016 gültig ist. Gemeinsam eingeladen hatten die AKS, die Ingenieurkammer des Saarlandes, der Landkreistag Saarland sowie der Saarländische Städte- und Gemeindetag – unter der Schirmherrschaft von Stephan Toscani, Minister für Finanzen und Europa. Der Vergabetag diente dem Erfahrungsaustausch der über 120 teilnehmenden Architekten und Ingenieuren aus Planungsbüros sowie Praktikern aus den öffentlichen Vergabestellen.

Vortrag: „Suffizienz – Wie viel ist genug?“ Ein anderer Blick auf nachhaltiges Bauen

Foto: Sarah Keidel

Was hat es mit Suffizienz auf sich? Kammerpräsident Alexander Schwehm gesteht in seinem Grußwort, dass er den Wortsinn nachschauen musste. „Es heißt so viel wie genug sein“, klärt er auf. Und darum gehe es auch in der Architektur. Architekten und Bauherren sollten z. B. wissen, wann es genug ist beim Einsatz von Technik, bei der Versiegelung von Fläche oder bei der Verwendung energieintensiver Materialien. Mit der Aussage „So viel wie nötig, nicht so viel wie möglich“ leitet er zum Vortrag des Referenten Hans Drexler über.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktivitäten der AKS

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an