Online-Tool zur Ökobilanzierung von Gebäuden

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) stellt ein Online-Ökobilanzierungstool für Büro- und Verwaltungsgebäude zur Verfügung. Mit Hilfe des Tools lassen sich die Umweltwirkungen von Gebäuden erfassen und bewerten. Aspekte des nachhaltigen und Ressourcen schonenden Bauens können damit schon frühzeitig berücksichtigt werden. Betrachtet werden Herstellung, Entsorgung und Instandhaltung der Baukonstruktion und der verwendeten Baumaterialien sowie die eingesetzte Energie während der Nutzungsphase.

Das Tool ist abrufbar unter

Häufig gestellte Fragen zum Thema Asbest

Nr. 1: Welche Sachkundeanforderungen gelten?

Die Regeln der Gefahrstoffverordnung im Zusammenhang mit notwendigen Tätigkeiten an asbesthaltigen Produkten bauen auf dem Prinzip auf: Je höher das Gefährdungspotential, umso höher werden die Anforderungen an Sachkunde der Beschäftigten (vgl. Nr. 2.4.2 Abs.3 GefStoffV) und an die technische Ausstattung des ausführenden Unternehmens (vgl. dazu Nr. 2.4.3. – Nr. 2.4.5). Bei Asbest beinhaltet das automatisch auch ein Ansteigen der Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung.

Reform des Vergabewesens – Quo vadis?

„Anreizprogramm Energieeffizienz“ des Bundeswirtschaftsministers wichtiger Baustein für die Energiewende

Das neue „Anreizprogramm Energieeffizienz“ des Bundeswirtschaftsministers ist aus Sicht der Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann, ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Allerdings sieht sie einen gestiegenen Beratungsbedarf für Bauherren.

Bitte entnehmen Sie Weiteres der nachfolgenden Pressemitteilung.
 

„Anreizprogramm Energieeffizienz“ des Bundeswirtschaftsministers wichtiger Baustein für die Energiewende

Pressemitteilung der BAK
Berlin, 8. Mai 2015


Architekten sehen aber Beratungsbedarf für Bauherren

Seiten

Subscribe to RSS - weitere Infos