Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 30. Januar 2018 - 20:00

BEYOND METABOLISM
D 2014, R: Stefanie Gaus, Volker Sattel, 41 Min, Experimentalfilm

LA CUPOLA
D 2016, R: Volker Sattel, 40 Min, Experimentalfilm

BEYOND METABOLISM 
Erst Dreiecke, dann Sechsecke – das Hexagon als geometrische DNA einer erratischen Architektur von gespenstischer Maßstablosigkeit: Langsam erschließt sich in der Abfolge von Gängen, Durchblicken, Ausblicken und Räumen ein gewaltiger Bau. Schon die ersten Bilder von BEYOND METABOLISM vermitteln die Faszination einer Architekturutopie, die sich das Leben zukünftiger Gesellschaften in flexiblen, beliebig erweiterbaren Großstrukturen vorstellte. Wir befinden uns im Inneren des Internationalen Kongresszentrums in Kyoto, das 1966 von dem japanischen Architekten Sachio Otani – ein Schüler des berühmten Kenzo Tange – errichtet wurde. An das vielleicht für alle Zeiten bedeutendste Ereignis an diesem Ort, die  Weltklimakonferenz von 1997, erinnern Fragmente dokumentarischen Archivmaterials. 


LA CUPOLA
Das Porträt eines Hauses ohne tragende Wände. Eine kühne Kuppel aus Beton, ein Open Space – gelegen inmitten bizarrer Felsformationen einer schroffen Küste aus rötlichem Granit. Das Haus gehörte der Schauspielerin Monica Vitti und dem Regisseur Michelangelo Antonioni.  Die Leere der "Cupola" und die Verlassenheit des Ortes werden zum Ausgangspunkt für Spekulationen – scheinbar zufällig geraten Figuren ins Bild und betreten die Kuppel, über dessen Form noch heute die
Utopie eines alternativen Wohn- und Lebenskonzepts zu schweben scheint. (arsenal-berlin.de) 

Im Anschluss: Regisseur Volker Sattel wird zum Filmgespräch mit Prof. Dr. Ulrich Pantle, Schule für Architektur Saar, htw saar, anwesend sein.

Ort: Kino achteinhalb, Nauwieserstraße 19, Saarbrücken 

Quelle: htw saar / Kino achteinhalb, Saarbrücken