Gemäß § 19 SAIG ist bei der Architektenkammer des Saarlandes ein Schlichtungsausschuss eingerichtet. Der Schlichtungsausschuss ist zuständig für die gütliche Beilegung von Streitigkeiten, die sich aus der Berufsausübung zwischen Kammermitgliedern oder zwischen diesen und Dritten ergeben - § 1 Schlichtungsordnung -.

Der Schlichtungsausschuss wird tätig, wenn einer der Beteiligten dies wünscht. Der Antrag auf Durchführung eines Schlichtungsversuches ist an die Architektenkammer des Saarlandes, Schlichtungsausschuss, schriftlich zu richten oder mündlich zu Protokoll zu erklären. Er muss Namen, Stand und Wohnort der Parteien, eine allgemeine Angabe des Gegenstandes der Verhandlung und die Unterschrift des Antragsstellers enthalten.

Nähere Angaben zum Verfahren finden sich in der Schlichtungsordnung nach § 19 des Saarländischen Architekten- und Ingenieurkammergesetzes sowie in der Kostenordnung der AKS.

Architekten und Bauherren können schon im Architektenvertrag vereinbaren, dass im Streitfall ein  Schlichtungsversuch vor dem Schlichtungsausschuss der Architektenkammer des Saarlandes zu unternehmen ist. Bei der Kammer können Formulierungshilfen angefordert werden. Die Streitbeilegung in Form eines Schlichtungsversuches ist  deutlich schneller und effizienter als der Weg zu den ordentlichen Gerichten. Einvernehmliche Lösungen werden ermöglicht und gefördert. In vielen Fällen könnten dadurch langwierige und kostenintensive Prozesse vermieden werden.

A-C. Backes
Juristin