Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 06.11.2012 - Az. I-23 U 156/11.

Mit dem vorgenannten Urteil hat das OLG Düsseldorf hervorgehoben, dass Arbeiten im Bereich des Bodenaustauschs zur fachgerechten Gründung einer Industriehalle besonders gefahrenträchtig sind und eine ganz besonders sorgfältige Bauüberwachung durch den Architekten erfordern. Vor allem gilt dies auch dann, wenn ein Baugrundgutachten mit besonderen Vorgaben an Materialien zu beachten ist. Eine bloße Durchsicht vorgelegter Unterlagen zur Bauausführung genügt nicht. Gefahrenträchtige Arbeiten und kritische Bauabschnitte erfordern eine besonders sorgfältige Bauüberwachung an Ort und Stelle. Oft lassen sich nachträgeliche Feststellungen nur schwierig und besonders aufwändig treffen.

Rechtsanwalt Herbert Beigel

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an