Der Deutsche Holzbaupreis zeichnet realisierte Gebäude und Gebäudekomponenten aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestehen und vorbildlich das Anwendungsspektrum des Baustoffes Holz darstellen.
Ausgezeichnet werden Bauwerke von hoher gestalterischer Qualität. Besonderes Augenmerk wird auf die umweltfreundlichen und ressourcensparenden Aspekte gelegt werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird in die Bewertung auch der Lebenszyklus der Gebäude hinsichtlich ihrer Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit in Betrieb und Unterhalt bis hin zur Recyclingfähigkeit mit einbezogen.
Die Auslobung richtet sich an Architekten, Tragwerksplaner und Bauherren, sowie Unternehmen der Holzwirtschaft (Produkthersteller und Innungsbetriebe des Holzbaugewerbes).
Einreichungen in den drei Kategorien Neubau, Gebäude im Bestand und innovative Planungs- und Baukonzepte sind möglich.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 20.000,- Euro.
Einsendeschluss ist der 31. Januar 2017. Verbindlich ist das Datum des Poststempels oder der Online-Abgabe.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-holzpreis.de

Die Auslobung finden Sie im Anhang.

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an