Foto: Kino achteinhalb
Foto: Kino achteinhalb
Datum der Veranstaltung: 
Mittwoch, 18. Januar 2017 - 20:00

Am Mi., 18.01.2017 um 20 Uhr wird im Kino achteinhalb der Dokumentarfilm FREI OTTO - SPANNING THE FUTURE gezeigt. Dies ist eine Deutschlandpremiere. 

Der Film thematisiert das Leben und das Werk des 2015 verstorbenen Vordenkers des organischen wie ökologischen Bauens. Er zeigt u. a. Ausschnitte aus einem seiner letzten Interviews. Darüber hinaus kommen Architekten und Ingenieure wie Zaha Hadid, Patrik Schumacher, Götz Schierle und Jürgen Hennicke zu Wort.

Frei Paul Otto (1925-2015) war ein deutscher Architekt, Architekturtheoretiker und Hochschullehrer. Seine Arbeiten im Leichtbau mit Seilnetzen, Gitterschalen und anderen zugbeanspruchten Konstruktionen machten ihn zu einem der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Er zählt neben Richard Buckminster Fuller und Santiago Calatrava zu den wichtigsten Vertretern einer biomorphen Architektur (organische Architektur). Frei Otto ist nach Gottfried Böhm der zweite deutsche Architekt, der mit dem Pritzker-Preis die weltweit wichtigste Architektur-Auszeichnung erhielt.

USA 2016, Regie: Joshua V. Hassel, Simon K. Chiu, Buch: Michael Pagilla
Mitwirkende: Frei Otto, Zaha Hadid, Patrik Schumacher, Goetz G. Scheirle, Jürgen Hennicke, Gail Peter Borden, Robert Roithmayr 
60 Min, Original mit deutschen Untertiteln

Im Anschluss an den Film:
Gesprächsrunde mit
• Prof. Dr. Werner Nachtigall, emeritierter Professor und Direktor des Zoologischen Instituts der Universität des Saarlandes, Gastprofessur an der University of California, Berkeley,  einer der Begründer von Bionik in Deutschland und
• Prof. Dipl.-Ing. Göran Pohl, Baukonstruktion, Städtebau, Bionik, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen an der HTW Saar, Schule für Architektur Saar.
• Moderation: Prof. Dr. Ulrich Pantle, Baugeschichte, Architekturtheorie, Architektursoziologie, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen an der HTW Saar, Schule für Architektur Saar

Ort: 
kino achteinhalb | Nauwieser Str. 19 | 66111 Saarbrücken
tel +49(0)681-3908880 | fax +49(0)681-93586321
www.kinoachteinhalb.de  | spallek@kinoachteinhalb.de 

AnhangGröße
Plakat Filmvorführung 4.7 MB

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an