Ab dem 1. Februar 2017 haben selbständige Architekten unter bestimmten Voraussetzungen neue Informationspflichten gegenüber Bauherren, basierend auf dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG). Wer am 31.12. des vorangegangenen Jahres mehr als zehn Personen beschäftigt hat, muss auf seiner Webseite und/oder zusammen mit seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) angeben, ob und inwieweit er dazu bereit ist, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (§ 36 Abs. 1 Nr. 1 VSBG). Wir weisen darauf hin, dass die AKS-Schlichtungsstelle keine Schlichtungsstelle im Sinne des VSBG ist.

Die Architektenkammern Nordrhein-Westfalen sowie Baden-Württemberg stellen uns freundlicherweise ihre Praxishinweise zur Verfügung, die auch bereits konkrete Formulierungshinweise enthalten. Diese finden Sie als PDF-Dateien im Anhang.

 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an