Sachstand der Erörterungen zum Thema der Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen - 18. Februar 2016  

Die obersten Finanzbehörden der Länder haben sich darauf verständigt, die Anwendungsregelung, wie sie im BMF-Schreiben vom 29. Juni 2015 (BStBl I S. 542) enthalten ist, zu verlängern. Danach können die Entscheidungsgrundsätze erstmals auf Verträge angewendet werden, die nach dem 30. Juni 2016 abgeschlossen werden. Die im BMF-Schreiben vom 29. Juni 2015 (a. a. O.) enthaltene Verteilungsregelung für den Gewinn ist nach dieser Anwendungsregelung nicht mehr erforderlich. Dieses Ergebnis soll auch durch BMF-Schreiben bekannt gemacht werden. 

Quelle: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin 
 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an