Wer die günstigen Förderkredite der KfW für energieeffizientes Bauen und Sanieren nutzen möchte, ist ab 01.06.2014 auf die Mitwirkung eines Energieberaters angewiesen. Dieser muss in der Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes unter www.energie-effizienz-experten.de gelistet sein. Einheitliche Qualifikationskriterien für die dort erfassten Berater, der Nachweis regelmäßiger Fortbildungen sowie stichprobenweise Prüfungen der Ergebnisse sollen die Qualität der geförderten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen verbessern.

Die Einführung der Expertenliste für die KfW-Förderung erfolgt in zwei Schritten:

  1. Ab 1. Juni 2014 können KfW-geförderte Vorhaben nur noch von gelisteten Experten begleitet werden. Das bedeutet, nur diese können auf die Online-Bestätigung zum Antrag zugreifen. Als Schlüssel zur Antragsberechtigung verlangt die KfW ab diesem Stichtag die Zugangsberechtigung zur Expertenliste.
  2. Online-Bestätigungen zu Anträgen, die vor dem 01.06.2014 erstellt wurden, können noch bis zum 30.09.2014 bei der KfW eingereicht werden. 

Weitere Infos: www.kfw.de