Durch Umstrukturierung in Einzelhandel, Dienstleistung und Handwerk und der Aufgabe innerörtlicher Standorte zugunsten von Standorten am Ortsrand ist die Funktion der saarländischen Ortskerne und Stadtzentren gefährdet. Zudem verändern sich die Wohnbedürfnisse. Einwohnerschwund und Überalterung mit der Folge leerstehender Gebäude verschärfen den städtebaulichen Negativtrend. 

Der Leitfaden „Aktive Zentren" richtet sich an die bereits in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" aufgenommenen Kommunen und deren Akteure sowie an alle Gemeinden und Städte des Saarlandes, in denen die zentralen Versorgungsbereiche Strukturschwächen oder Umstrukturierungsprozesse zu bewältigen haben. 

Dieser Leitfaden soll insbesondere den für die Stadtentwicklung Verantwortlichen und den Akteuren in Bau- und Planungsämtern Anregungen, Hinweise und Empfehlungen für die Stärkung der Ortskerne und Stadt(teil)zentren geben. 

Der Leitfaden kann unter www.saarland.de/70681.htm bestellt bzw. heruntergeladen werden. 


Quelle: Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr des Saarlandes, Abt. C, Landes- und Stadtentwicklung 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an