Noch bis zum 18. Mai: Ausstellung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“ bei der Architektenkammer

Vernissage am 27. April 2017 mit Kammerpräsident Alexander Schwehm - Foto: Michelle Mehler

Noch bis zum 18. Mai zeigt die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) die Ausstellung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“. Diese Ausstellung, das Ergebnis eines Wettbewerbs der Wüstenrot Stiftung, beschäftigt sich mit einem hochaktuellen Thema, das viele Gemeinden und kirchliche Institutionen zurzeit beschäftigt. Sie müssen Strategien finden, wie mit dem Gebäudebestand umgegangen wird. „Der demografische Wandel, sinkende Mitgliederzahlen der Kirchen und gesellschaftliche Veränderungen bedingen geänderte Nutzungsanforderungen.

Neuer Architekturpreis “Industrie- und Gewerbebauten im Saarland”

Bürogebäude Ergosign von FLOSUNDK architektur + urbanistik GmbH; Foto: André Mailänder

PRESSEMITTEILUNG
06.03.2017

Innovationsimpulse für den Mittelstand:
Neuer Architekturpreis “Industrie- und Gewerbebauten im Saarland” und Neukonzeption des Staatspreises Design

AKS begrüßt „Brandschutz“ als Wahlkampfthema

PRESSEMITTEILUNG
19.01.2017

Architektenkammer des Saarlandes begrüßt „Brandschutz“ als Wahlkampfthema

Bei der gestrigen Podiumsdiskussion „Das Saarland vor der Wahl“ bei der IHK Saarland sprachen sich fast alle Parteien dafür aus, die geltenden Brandschutzbestimmungen zu überdenken. Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) begrüßt diese Debatte.

„Positiver Dialog mit der Politik“ beim Neujahrsempfang der AKS

PRESSEMITTEILUNG
16.01.2017

„Positiver Dialog mit der Politik“ beim Neujahrsempfang der Architektenkammer des Saarlandes
Minister Toscani spricht sich in seinem Grußwort für Bündelung der Baukompetenzen in einem bestehenden Ministerium aus

Podiumsdiskussion zu Public-private-Partnership (PPP) am 30.01.

PRESSEMITTEILUNG
10.01.2017

Public-private-Partnership (PPP) – Für und Wider
Podiumsdiskussion am 30.01.2017 um 17 Uhr

Bei der Realisierung öffentlicher Bauvorhaben wird zunehmend eine spezielle Form der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft genutzt: Public-private-Partnership (PPP). Dabei planen, bauen, betreiben und finanzieren private Konsortien Bauprojekte für einen öffentlichen Bauherrn. Die Zusammenarbeit bedingt langfristige Verbindlichkeiten von 20 bis 25 Jahren.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen