Teilnehmer des Südwestkammertreffens, Foto: Semsettin Ocak
Teilnehmer des Südwestkammertreffens, Foto: Semsettin Ocak

Die Länderarchitektenkammern Südwest treffen sich einmal im Jahr zum Austausch. Dieses Jahr durfte die Architektenkammer des Saarlandes das Treffen ausrichten.

Text: Anne-Christin Backes

Auch in diesem Jahr wurde die Tradition des Südwestkammertreffens fortgeführt. Präsidien und Geschäftsführer der Architektenkammern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kamen auf Einladung der AKS am 9. April 2018 im Landgasthaus Wintringer Hof zusammen.

Kammerpräsident Alexander Schwehm hatte den Tagungsort mit Bedacht ausgewählt: Bereits die Örtlichkeit regte zahlreiche Themen zum Austausch an. Der Wintringer Hof ist eine Einrichtung der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V. (Quelle: www.landgasthaus.saarland) und anerkannter Bioland-Betrieb. So boten sich Inklusion, barrierefreies Bauen und Nachhaltigkeit als erste Gesprächsthemen an.

Intensiv widmete man sich an diesem Nachmittag dem Engagement der Kammern zum Thema Wettbewerb. Alle Kammern engagieren sich in unterschiedlichen Ausprägungen, um die Akzeptanz des Wettbewerbs zu steigern und mehr Wettbewerbe in allen Bundesländern, auch zur Förderung der Baukultur, zu erreichen. Erfahrungen wurden ausgetauscht, wie man die öffentliche Hand von Wettbewerben überzeugen kann.

Weiterhin beschäftigte man sich mit den verschiedenen Fortbildungsordnungen der Länder und dachte an, ob nicht zumindest eine Angleichung der Bepunktung oder eine Übernahme der Bepunktung aus anderen Bundesländern sinnvoll sei.

Auch Bundesthemen standen auf dem Programm: Die Regierungsbildung im Bund und die sich darauf ergebenden Konsequenzen und Möglichkeiten für die berufspolitische Arbeit gaben Anlass für einen regen Austausch.

Den arbeitsintensiven Nachmittag ließ man bei einem gemeinsamen Abendessen in geselliger Runde ausklingen.