Die „Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Dorfentwicklung im Saarland (FRL-DE)“ ist im Amtsblatt des Saarlandes vom 12.03.2015 – S. 239 ff. – veröffentlicht. Mittels der Richtlinie können Vorhaben zur Stärkung des dörflichen Gemeinschaftslebens, der dorfgemäßen Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes, der Umnutzung ehemals land- und forstwirtschaftlicher Gebäude für Gemeinschaftseinrichtungen und der dorfökologischen Verhältnisse gefördert werden.

Erfreulich ist nachstehende Regelung in der Richtlinie: „Abweichend von Nr. 1.5 BN-Best-Bau werden Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen bei Hochbauvorhaben mit einem Anteil von bis zu 23 v.H. des Betrags der zuwendungsfähigen Bauausgaben (ohne Baunebenkosten KGR 700 der DIN 276) berücksichtigt.“

CH