Christoph Mäckler, Foto: Hardy Mueller
Christoph Mäckler, Foto: Hardy Mueller
Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 6. Juli 2017 - 19:00

Die Stiftung Baukultur Saar lädt alle Interessierten zum zweiten Vortrag der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Stadt – Land – Wohnen“ ein. Am 6. Juli 2017, 19 Uhr, ist Christoph Mäckler (Architekt und Stadtplaner, Frankfurt/Main) bei der Schule für Architektur Saar in Quierschied-Göttelborn zu Gast. 

„Das gemischte Stadtquartier und die gemischte Stadt sind heute nicht nur aktuelle Leitbilder des Städtebaus, sondern gehören auch zu dessen nachhaltigsten und anpassungsfähigsten Produkten. Obwohl dies in der Fachwelt kaum strittig ist, stehen der Umsetzung in konkreten Projekten oft gravierende Hindernisse und fehlendes Wissen im Weg.“ Christoph Mäckler erläutert, warum dies so ist. 

Mäckler betreibt seit 1981 ein Büro mit den Tätigkeitsfeldern Städtebau, Architektur und Design in Frankfurt/Main. Seit 1998 ist er als ordentlicher Professor am Lehrstuhl für Städtebau an der TU Dortmund tätig. 2008 gründete er das Deutsche Institut für Stadtbaukunst. Als dessen Direktor und Begründer ist Mäckler Berater für zahlreiche Städte in Deutschland. 

Veranstaltungsort ist die Schule für Architektur Saar, Campus Göttelborn, Großer Hörsaal, Am Campus 4-5 in 66287 Quierschied-Göttelborn.
Die Veranstaltung erfolgt mit Unterstützung der Schule für Architektur Saar, htw saar.

Weitere Vorträge der diesjährigen Veranstaltungsreihe STADT − LAND − WOHNEN: 
„Low Tech − High Tech − Stupid Tech“ von Klaus Daniels am 07.09.2017 und
„Die Erneuerung des Wohnens“ von Elli Mosayebi am 05.10.2017
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen: www.aksaarland.de/die-stiftung-baukultur-saar

Die Stiftung Baukultur Saar
Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 hat es sich die Stiftung Baukultur Saar zur Aufgabe gemacht, sowohl Fachleute als auch die breite Öffentlichkeit für bauliche und städtebauliche Qualitäten zu sensibilisieren. Anliegen der Stiftung ist es, den Blick für das alltägliche bauliche Umfeld im öffentlichen Raum – in den Stadtteilen, Quartieren, Stadtzentren und Gemeinden – zu schärfen. Mit vielfältigen Veranstaltungen lädt sie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu ein, gemeinsam mit Experten Schönes und Gelungenes in ihrem Wohn- und Lebensumfeld zu entdecken, aber auch, „Bausünden“ und Fehlentwicklungen zu erkennen. Ziel ist es, durch einen breit angelegten Diskurs Verbesserungen anzustoßen und private und öffentliche Bauherren zu einem behutsamen Umgang mit der baukulturellen Tradition des Saarlandes zu ermutigen.

Verantwortlich:
Prof. Wolfgang Lorch, Vorsitzender der Stiftung Baukultur Saar

Kontakt:
Kim Ahrend, Architektenkammer des Saarlandes
Tel.: 0681 954410
E-Mail: ahrend@aksaarland.de    

Cornelia Noll, Architektenkammer des Saarlandes
Tel.: 0681 954410
E-Mail: noll@aksaarland.de  

 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an