Die Erneuerung des Wohnens – Elli Mosayebi bei der Stiftung Baukultur zu Gast

Prof. Dr. Elli Mosayebi am 5. Oktober 2017 bei der Stiftung Baukultur Saar; Foto: Tom Gundelwein

Wie wir zukünftig wohnen werden, war das Thema des 4. Vortrags der diesjährigen Veranstaltungsreihe der Stiftung Baukultur Saar. Referentin Elli Mosayebi (Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich) bezeichnete Architekten als „Gestalter zukünftiger Lebenswelten“ und stellte ihrem Vortrag ein Zitat von Umberto Eco voran: „Dem Zukünftigen begegnen wir, und das Neue schaffen wir“. 

Low tech – high tech – stupid tech: Vortrag von Klaus Daniels am 07.09.

Klaus Daniels (Mitte) im Gespräch mit Anke Fellinger-Hoffmann, Jens UKFW Stahnke, Frank Rogmann und Daniel Kleineher, Foto: Iris Maurer

Klaus Daniels kann Geschichten erzählen − lehrreiche Geschichten. Dabei greift er auf den Fundus seiner über 50-jährigen beruflichen Erfahrung zurück. Der emeritierte Professor und führende Ingenieur im Bereich des ökologischen Bauens referierte im Rahmen der Vortragsreihe „Stadt − Land – Wohnen“ der Stiftung Baukultur Saar.

Die Erneuerung des Wohnens - Vortrag von Elli Mosayebi am 05.10.

Elli Mosayebi, Foto: Moritz Winter
Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 5. Oktober 2017 - 19:00

Referentin:
Prof. Dr. Elli Mosayebi 
Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich 

Neue Lebensmodelle benötigen neue Wohnformen: Wohnen auf Zeit, multilokales Wohnen, Wohnen im Alter, Wohnen und Arbeiten unter einem Dach, Generationenwohnen und Großwohngemein-schaften werden im Alltag gelebt und rücken vermehrt in den Fokus von Architektinnen und Architekten. Der Vortrag zeigt die architektonisch reichen Möglichkeiten neuer Wohnformen. 

Low-tech, High-tech, Stupid-tech - Vortrag von Klaus Daniels am 07.09.

Klaus Daniels, Foto: HL-Technik Engineering GmbH
Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 7. September 2017 - 19:00

Referent:
Prof. Dr.-Ing. e.h. Klaus Daniels
HL-Technik Engineering GmbH,
München 

Stadtquartier statt Siedlung - Vortrag von Christoph Mäckler am 06.07.2017

Christoph Mäckler, Foto: Iris Maurer

Was ist öffentlich und was privat? Die Trennung ist laut Professor Christoph Mäckler, Architekt aus Frankfurt am Main, entscheidend für ein funktionierendes Wohnquartier. Warum beides im heutigen Stadtgefüge oft vermischt wird, erklärte er in einem bildhaften und anschaulichen Vortrag am 6. Juli an der Architekturfakultät der htw saar in Göttelborn. Auf Einladung der Stiftung Baukultur Saar berichtete er „kaltschnäuzig“, wie eine Stimme aus dem Publikum erfreut bemerkte, was seiner Meinung nach die Qualitäten von Stadtquartieren ausmachen sollen.

Seiten

Subscribe to RSS - Stiftung Baukultur Saar

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an