IBA Heidelberg: Umbau Bestandsgebäude für das Collegium Academicum zum selbstverwalteten Studierendenwohnheim, Propaedeutikum

Vortrag „Suffizienz – Wie viel ist genug?“ am 13.09.2016
Ein anderer Blick auf nachhaltiges, energieeffizientes Bauen

Im Rahmen der  Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“ lädt die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) am 13. September zum Vortrag „Suffizienz − Wie viel ist genug?*“ ein.

Für Referent Hans Drexler von Drexler Guinand Jauslin Architekten GmbH aus Frankfurt/Main ist die Diskussion um bezahlbares Wohnen zu sehr auf wirtschaftspolitische Maßnahmen oder Effizienz- und Konsistenzstrategien begrenzt. Er meint: Dem steigenden Bedarf und den schrumpfenden Ressourcen wird dabei nicht ausreichend Rechnung getragen. Denn die Einsparungen, die je Quadratmeter Wohnfläche beim Bau und Betrieb erzielt werden, werden durch die nachgefragte Menge an Wohnfläche aufgehoben.

Drexler sieht in der „Rückkehr zum menschlichen Maß“ eine mögliche Lösung. Er plädiert dafür, bei der Schaffung von Wohnraum nicht auf abstrakte Zahlen oder reine Ökonomie zu setzen, sondern die Bedürfnisse der Bewohner und ihre Lebenswirklichkeit in den Mittelpunkt zu stellen.

Vortrag „Suffizienz – Wie viel ist genug?“
Hans Drexler - Drexler Guinand Jauslin Architekten GmbH, Frankfurt/Main
13. September 2016, 16.30 Uhr
Akademie im Haus der Architekten
Neumarkt 11, Saarbrücken
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Abbildung:
IBA Heidelberg: Umbau Bestandsgebäude für das Collegium Academicum zum selbstverwalteten Studierendenwohnheim, Propaedeutikum  (zum honorarfreien Abdruck von DGJ Architekten)

*Skidelsky, Robert/Skidelsky, Edward: How Much is Enough?: Money and the Good Life. New York 2012


Kontakt:
Architektenkammer des Saarlandes
Cornelia Noll / Kim Ahrend
T. 06 81 – 95 44 10
noll@aksaarland.de / ahrend@aksaarland.de