Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und das Institut für Landeskunde im Saarland richten den Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser - Zeugnisse unserer Heimat“ mit Unterstützung der Landkreise und des Regionalverbandes Saarbrücken aus – die Gewinner erhalten insgesamt eine Siegprämie von 10.000 Euro. 

Teilnahmeschluss: 21. August 2016 

Gesucht werden original erhaltene oder sehr gut restaurierte historische Bauernhäuser und Arbeiterbauernhäuser, die vor 1914 erbaut wurden. Aber auch jüngere Bauern- und Arbeiterbauernhäuser, die bis zum Jahr 1945 erbaut worden sind und den für die Entstehungszeit charakteristischen Gebäudetyp repräsentieren, können zum Wettbewerb zugelassen werden.

Die Bewerber können sich per Post oder per E-Mail für den Wettbewerb anmelden. Der Name und die Anschrift des Eigentümers, die Anschrift des zu bewertenden Gebäudes und gut aufgelöste Fotos von allen Ansichten des Gebäudes müssen darin
enthalten sein. Soweit bekannt, sollten neben dem Baujahr des Gebäudes auch Informationen zur Baugeschichte und zu den Um- und Anbauten angegeben werden. 

Weitere Infos: www.iflis.de
 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an