1. Preis: arus Willi Latz, Püttlingen; Modellfoto: agstaUMWELT

Realisierungswettbewerb für den Ersatzneubau der Grundschule „Im Allenfeld“ in Merchweiler

Die Gemeinde Merchweiler als Ausloberin hat genaue Vorstellungen von dem zu planenenden Ersatzneubau: Das Gebäude muss auf die zukünftigen pädagogischen Entwicklungen ausgerichtet werden. Die „Lebensdauer“ der hier getroffenen Planungen muss über mehrere Schüler- und Lehrergenerationen hinweg berücksichtigt werden. Das bedeutet auch, dass die Planungen auf die bereits bestehenden Gebäude und Anlagen ausgerichtet und zukunftssicher geplant werden. Daher ist es wichtig, dass in diesem Zusammenhang auch die Inklusionsgesetzgebung mit den hiermit verbundenen pädagogischen Angeboten berücksichtigt wird.

Die Schule wird als zweizügige Schule konzipiert und soll ca. 153 Schüler aufnehmen. 

Der Neubau soll im unmittelbaren Umfeld der bestehenden Schulgebäude realisiert werden. Das Gebäude soll sich in die Umgebung einfügen, indem es in gestalterischem und funktionalem Bezug zu den Bestandsflächen integriert wird.

Das Wettbewerbsgebiet befindet sich im Ortsteil Merchweiler auf dem Schulgelände der Allenfeld-Schule. Der zu überplanende Bereich liegt südlich des Trakes II der Gemeinschaftsschule. (...)

Preisträger und Beurteilung

Das Preisgericht lobt beim 1. Preisträger u. a. Die kompakte Bauform des vorgeschlagenen viergeschossigen, rechteckigen Solitärs. Aufgrund der kompakten Bauform sowie der präzisen städtebaulichen Setzung greift der Neubau nur minimal in das topographisch bewegte Gelände ein. Die Angemessenheit der Mittel, die Ruhe und Selbstverständlichkeit der Setzung wird als sehr wohltuend bewertet. Auch die weitere innere Organisation des Schulhauses überzeugt mit einer hohen Funktionalität und guten Räumen. Der Clustergedanke ist in den Obergeschossen gut umgesetzt.

Das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Stephan Birk zeichnete nachfolgend aufgeführten Arbeiten aus:
1. Preis: arus Willi Latz, Püttlingen
2. Preis: Atelier Schmelzer.Weber mit Höhne Fitschen + Partner, Dresden
3. Preis: Bau Eins Architekten, Kaiserslautern

Ankäufe: ‡‡

  • FLOSUNDK Architektur und Urbanistik, Saarbrücken ‡‡
  • ARGE Manfred Schaus Bernd Decker Architekten mit Hepp+Zenner, Sulzbach/Saarbrücken ‡‡
  • puppendahlarchitektur, Olfen ‡‡
  • Hetzel+Ortholf, Freiburg


Wettbewerbsverfahren: Begrenzt offener Realisierungswettbewerb nach GRW Saar
Wettbewerbsaufgabe: Ersatzneubau einer Grundschule
Ausloberin: Gemeinde Merchweiler
Wettbewerbsbetreuung: agstaUMWELT GmbH, Völklingen
Preisgerichtsvorsitz: Prof. S. Birk, Stuttgart
 

Text: Auslober/ Kim Ahrend