Ausstellung BDA max40 ab 16.11. bei der AKS - Vernissage mit Vortrag und Podiumsdiskussion

Foto: Jürgen Lechner, Frankfurt a. M.
Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 16. November 2017 bis Donnerstag, 7. Dezember 2017

Die BDA-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland haben 2016 zum ersten Mal gemeinsam den BDA-Architekturpreis „max40 − Junge Architekten“ vergeben. Mit dem Preis möchte der BDA die Qualität der Architektur junger Büros aufzeigen und verdeutlichen, welche Potenziale ungenutzt bleiben, wenn junge Architekten nicht unterstützt werden.

Iconic Award 2017 für Rollmann + Partner

Für ihr 2016 realisiertes Büro- und Wohngebäude „Cappelallee“ in Homburg haben Prof. Rollmann + PartnerGmbB (Homburg) einen Iconic Award in der Kategorie ICONIC AWARDS Architecture Winner erhalten. Die Iconic Awards, ein internationaler Wettbewerb für Architekten, Designer, Bauwirtschaft und Industrie, titulieren als „der erste neutrale internationale Architektur- und Designwettbewerb, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt“.

www.iconic-architecture.com

Neubau des Präklinischen Zentrums für Molekulare Signalverarbeitung

1. Preis: Architekturbüro Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln

Einstufiger und begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmeverfahren

"Mehr Wettbewerb: Mehrwert durch gelungene Wettbewerbsverfahren"

Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 30. November 2017 - 14:00 bis 16:00

Die Auslobung eines Architektenwettbewerbes ist für den Bauherrn die beste Möglichkeit, mehrere individuell erarbeitete Lösungsvorschläge zu erhalten, die er miteinander vergleichen kann. Wettbewerbsverfahren bieten zahlreiche Vorteile gegenüber Ausschreibungsverfahren ohne Planungswettbewerb.

Welche Vorteile das sind, und wie öffentliche und private Wettbewerbsauslobungen zum gewünschten Ziel führen können, erfahren Sie bei „Mehr Wettbewerb: Mehrwert durch gelungene Wettbewerbsverfahren“.

AIV-Stammtisch im November

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 14. November 2017 - 18:00

Di, 14.11.2017, 18 Uhr: Elisabeth Richrath vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Saarbrücken berichtet über die Saar und ihre Bauwerke wie z. B. den Umbau der Schleuse in Güdingen.

Ort: Restaurant Zum Stiefel, Am Stiefel 2, 66111 Saarbrücken
Infos: mail@aiv-saar.de, www.aiv-saar.de

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
1 Punkt gemäß AKS-Fortbildungsordnung

Ausstellung BDA-Preis Saar bei SAS in Göttelborn

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 7. November 2017 - 18:30

Eröffnung: Di, 07.11.2017, 18.30 Uhr 
mit Werkvortrag von pfeiffer sachse architekten, Berlin (ps-architekten.de), einem der Preisträger des diesjährigen BDA-Preises.

Ort: Schule für Architektur Saar − htw saar, Am Campus 4−5, 66287 Göttelborn-Quierschied, www.htwsaar.de

RKW fördert Baunachwuchs im Wettbewerb „Auf IT gebaut“

Das RKW Kompetenzzentrum bietet mit dem Wettbewerb „Auf IT gebaut“ jungen Talenten eine Plattform, um ihre digitalen Ideen einem breiten Publikum zu präsentieren. In vier Wettbewerbsbereichen, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Architektur und Gewerblich-technisch, werden insgesamt 20.000 Euro sowie wertvolle Sachpreise vergeben. Teilnehmer können sich bis zum 19. November 2017 anmelden, letzter Abgabetermin für die Arbeiten ist der 26. November 2017

Erster Deutscher Architektenkongress in Berlin - Die Rolle des Architekten im digitalen Zeitalter

Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 16. November 2017

Am 16. November 2017 findet der erste Deutsche Architektenkongress in Berlin statt.

Unter dem Motto "Die Rolle des Architekten im digitalen Zeitalter" diskutieren namhafte Architekten über eines der wichtigsten Zukunftsthemen des Berufsstandes.

Mehr Infos gibt es unter www.euroforum.de/architekten-kongress/ und http://dabonline.de/thema/deutscher-architektenkongress/  
 

Implementierung von BIM in den Arbeitsprozess - Fördermöglichkeit der KfW

Die KfW bietet seit dem 01.07.2017 mit dem „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ die Möglichkeit, für Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben – und damit für die Implementierung der BIM-Methode in die Arbeitsprozesse von kleinen und mittelständischen Büros – zinsgünstige Kredite zu bekommen. Gefördert wird die Digitalisierung von Produkten, Produktionsprozessen und Verfahren, beispielsweise die Vernetzung der Produktionssysteme unter dem Stichwort Industrie 4.0. Auch Maßnahmen zur Ausrichtung der Unternehmensstrategie bzw.

Seiten