Das eine Baugenehmigungsverfahren gibt es nicht mehr. Der Bauherr hat heute oft die Wahl zwischen dem Kenntnisgabeverfahren, dem vereinfachten Genehmigungsverfahren und dem traditionellen Baugenehmigungsverfahren. Mit der LBO 2015 wurde der Anwendungsbereich - was sich so aus dem Gesetzestext nicht unmittelbar erschließt - des Kenntnisgabeverfahren drastisch eingeschränkt. Für eine treffsichere Beratung sollte der Planverfasser die Anwendungsvoraussetzungen sowie die relevanten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Verfahren kennen!
Inhalt: Verfahrensfreie Vorhaben I Kenntnisgabeverfahren I vereinfachte Baugenehmigungsverfahren I traditionelle Baugenehmigungsverfahren I Bauvorbescheid I Abweichungen, Ausnahmen und Befreiungen I Nachbarbeteiligung I Einvernehmen der Gemeinde I Fristen I Widerspruch und Klage
 
 
 
Referent: 
Hans-Peter Roland, UBA Homburg
Termin: 
25/09/2017 - 13:30 bis 16:30
Anmeldeschluss: 
08/09/2017
Ort: 
Akademie der AKS
Neumarkt 11
66117  Saarbrücken
Deutschland
Fortbildungspunkte: 
4
Teilnehmerzahl: 
max. 24 Personen
Gebühr: 
50,– EUR

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an