Fassaden sind die Außenansichten von Gebäuden und der Witterung und wechselnden Beanspruchungen aus Temperatur, Feuchtigkeit, Frost, Salzen, Mikroorganismen usw. ausgesetzt. Die Teilnehmer sollen befähigt werden, Schäden an gedämmten und ungedämmten Fassaden zu erkennen und zu bewerten sowie geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von umfangreichen Folgeschäden auszuwählen und deren bauliche Durchführung zu überwachen.

Seminarinhalte: Grundlagen zur Funktion von Fassadenbaustoffen (Putze und Beschichtungen) I Anforderungsprofil/Eigenschaften/Kennwerte I aktuelle normative Regelungen I typische Schadensbilder und deren Bewertung I praxisübliche Fehler und deren Vermeidung I Vermeidung/Sanierung von Schäden im Sockelbereich, auf Beton, auf Mauerwerk I Fassaden mit feuchtem/versalztem Mauerwerk, Spezialfassadenputze I Schäden an Stuckfassaden I Besonderheiten bei Schäden an WDVS-Oberflächen I Betrachtung der WDVS-Prozessschritte und deren Einflüsse auf Fassadenschäden I Ursachen für mikrobiologischen Befall und Möglichkeiten zur Risikominimierung I Behandlung von Bauteilanschlüssen I Auswahl von Beschichtungen I diverse Fallstudien aus der Praxis 

 

 
Referent: 
Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel, Dormettingen
Termin: 
12/12/2017 - 09:00 bis 16:00
Anmeldeschluss: 
24/11/2017
Ort: 
Akademie der AKS
Neumarkt 11
66117  Saarbrücken
Deutschland
Fortbildungspunkte: 
8
Teilnehmerzahl: 
max. 24 Personen
Gebühr: 
110,– EUR
Seminaranmeldung

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an