Ergänzend zur Anhebung der Wertgrenzen für freihändige Vergaben und beschränkte Ausschreibungen bei Landesbaumaßnahmen (Erlass im Amtsblatt Nr. 4, S. 295 ff. vom 29.01.2009) wurden die Wertgrenzen nunmehr auch bei kommunalen Baumaßnahmen in gleicher Weise angehoben:

  • Bis zu einer Wertgrenze von 1 Mio. Euro ist eine beschränkte Ausschreibung von Bauleistungen ohne weitere Einzelbegründung zulässig.
  • Bis zu einer Wertgrenze von 100.000 Euro ist eine freihändige Vergabe von Bauleistungen ohne weitere Einzelbegründung zulässig.

Der Erlass ist im Amtsblatt des Saarlandes Nr. 7 vom 19. Februar 2009 auf S. 397 veröffentlicht. Er ist bis zum 31. Dezember 2010 befristet.

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an