Saarländisches Architekten- und Ingenieurkammergesetz novelliert

Die im September 2005 vom Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union erlassene Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen hat eine Änderung des Saarländischen Architekten- und Ingenieurkammergesetzes (SAIG) erforderlich werden lassen. Die Berufsanerkennungsrichtlinie ersetzt u. a. die Architektenrichtlinie (85/384/EWG) und die Hochschuldiplomrichtlinie (89/48/EWG), was insbesondere für die Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner aus den übrigen Mitgliedsstaaten der EU von Bedeutung ist.

Pflichtangaben gemäß § 14 UStG

Aus gegebenem Anlass wird noch einmal auf § 14 UStG hingewiesen. Nach dieser Vorschrift muss jede Rechnung folgende Angaben enthalten:

Teledienstgesetz-Abmahnungen - Achtung!!

Die Architektenkammer ist davon unterrichtet worden, dass zurzeit in Nordrhein-Westfalen eine Abmahnaktion gegen Architekten wegen Verstößen gegen das Teledienstegesetz (TDG) - Bundesgesetzblatt 2001 I S. 3721 - läuft mit kostenträchtigen Folgen. Es wird eine Unterlassungsverpflichtung mit einer Vertragsstrafe in Höhe von 27.000 € für jede Zuwiderhandlung gefordert nebst anwaltlicher Honorarforderung von rd. 1.200 €. Im Hinblick auf zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung wird dringend empfohlen, den allgemeinen Informationspflichten gem. § 6 TDG sorgfältig nachzukommen.

Seiten

Subscribe to RSS - Allgemeines

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an