Planungswettbewerbe und Mehrfachbeauftragungen - Compliance-Papier der Architektenkammern

Mit großer Mehrheit hat die 91. Bundeskammerversammlung der Bundesarchitektenkammer am 14.9.2018 ein Compliance-Papier der Architektenkammern zu Planungswettbewerben und Mehrfachbeauftragungen verabschiedet. Ziel ist es, der Architektenschaft, aber auch den Auftraggebern und der Öffentlichkeit insgesamt die Bedeutung geregelter Planungswettbewerbe sowie bei Mehrfachbeauftragungen eine angemessene, d.h. HOAI-konforme Vergütung bewusst zu machen.

Ausführliche Informationen über dieses Thema finden Sie im von der BKV mehrheitlich verabschiedeten Compliance-Paper im Anhang.
 

Architekten zum Wohngipfel: „Planen und Bauen muss mit größter Sorgfalt betrieben werden“

Architekten zum Wohngipfel „Planen und Bauen muss mit größter Sorgfalt betrieben werden“
Planer bieten an, „Kataster“ der Reserven und Potentiale zu erstellen


Pressemitteilung der BAK 09/2018

Bundesarchitektenkammer protestiert gegen die Abberufung Staatssekretärs Gunther Adler

Bundesarchitektenkammer protestiert gegen die Abberufung Staatssekretärs Gunther Adler
Pressemitteilung der BAK 08/2018

Mit der Benennung des Verfassungschefs Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär soll Gunther Adler, beamteter Staatssekretär im BMI, in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. Damit verliert das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat einen ausgewiesenen Fachmann, der hohes Ansehen bei Kammern und Verbänden genießt.

Datenweitergabe auf dem Bau – der Architekt, die Fachplaner und die Handwerker

Den Artikel von Jörg Schröder und Cornelius Weiß, Rechtsanwälte bei Caemmerer Lenz, Karlsruhe, finden Sie im Anhang oder unter https://www.akbw.de/recht/datenschutz-akbw/dsgvo-serie/datenweitergabe-auf-dem-bau.html.  

Ein herzlicher Dank der AKS an die Architektenkammer Baden-Württemberg für die Genehmigung zur Veröffentlichung!

Praxistipps von Prof. Dr. Kalusche und Prof. Dr. Bielefeld zur Kostenplanung in Zeiten von Baupreis-Steigerungen

Aktuell nehmen Bauherren, Architekten und Ingenieure bei Submissionen deutliche Baupreissteigerungen wahr. Das Aufstellen von Kostenermittlungen und die Prognose zu erwartender Preissteigerungen werden immer schwieriger.

In dem Artikel von Prof. Dr. Kalusche und Prof. Dr. Bielefeld werden Ursachen für diese Preissteigerungen genannt und Empfehlungen für die Kostenplanung, insbesondere für den Umgang mit BKI-Baukostendaten, gegeben.

Sie finden den Artikel unter http://presse.bki.de

Seiten

Subscribe to RSS - weitere Infos