Änderung der Landesbauordnung

Durch das Gesetz Nr. 1966 zur Änderung des Saarländischen Behindertengleichstellungsgesetzes und weiterer gesetzlicher Vorschriften vom 19. Juni 2019, veröffentlicht im Amtsblatt des Saarlandes Teil I vom 5. September 2019 S. 639 ff., wurde auch die Landesbauordnung (LBO) geändert. Die Architektenkammer war im Gesetzgebungsverfahren mit eingebunden und brachte sich durch Stellungnahmen und Teilnahme an der Anhörung im Landtag in das Verfahren ein.

Abschlüsse für berufliche Bildung müssen verständlich bleiben

Berlin, 15. Mai 2019

Kabinett beschließt beim Gesetzesentwurf zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung (BBiMoG) weitere Berufsabschlussbezeichnungen, die zu Unsicherheiten beim Verbraucher führen können.

Die Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK) begrüßt das Ziel der Bundesregierung, die duale Berufsbildung zu modernisieren und attraktiver zu gestalten. Insbesondere Digitalisierung, Integration von Zuwanderern und Geflüchteten, aber auch die gesellschaftliche Teilhabe von Jugendlichen mit schlechteren Startchancen sollten mit dem BBiMoG gefördert werden.

Informationen zur betrieblichen Altersvorsorge

Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, haben einen Rechtsanspruch auf Umwandlung von Gehaltsteilen in eine betriebliche Altersversorgung, § 1a Abs. 1 S. 1 i. V. m. § 17 BetrAVG. Der Anspruch besteht bis zu einer Höhe von 4 % der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze1 in der Deutschen Rentenversicherung. Höhere Einlagen können mit dem Arbeitgeber individuell vereinbart werden.

Weitere ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF.
 

Quelle: BAK

Arbeitgeberpflichten zur Altersversorgung

Das neue Jahr beginnt mit neuen Pflichten für Arbeitgeber. Bereits 2018 ist das „Gesetz zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung“ (Betriebsrentenstärkungsgesetz) in Kraft getreten, das die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung erhöhen soll. Arbeitnehmer können von Arbeitgebern verlangen, dass ein bestimmter Betrag ihres Einkommens für die betriebliche Altersversorgung verwendet wird.

Die Aufbewahrungsfristen für Architekten nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung

Das Inkrafttreten der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) hat auch bei Architekten Unsicherheit ausgelöst. Wie lange dürfen Planungsunterlagen, Verträge, Schriftverkehr, Rechnungen und Adressen aufbewahrt oder gespeichert werden? Wann müssen Daten gelöscht und Unterlagen vernichtet werden?

In der Rubrik Recht informiert Sie die DAB-Redaktion zur DSGVO und den Folgen.

Weitere Informationen finden Sie im Anhang.

Seiten

Subscribe to RSS - Gesetze